Verpflegung & Übernachtung

Für die Verpflegung tagsüber ist der Küchenwagen zuständig.

Mittags gibt es wahlweise Suppe oder Müsli (nebst Brot, Wurst & Käse sowie Kuchen). An Getränken gibt es Wasser & Apfelschorle.
ACHTUNG: Hierzu bringt jeder Pilger unbedingt eine Tasse mit (im Küchenwagen gibt es keine Becher).

Zu Planungszwecken diesbezüglich wird ab der Herbstversammlung ein "Organisationszettel" zur Verfügung gestellt, wo folgende Informationen eingetragen werden können:

  • der Essenswunsch (Suppe oder Müsli)

  • ob eine Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt
    (Lactose- bzw. Fructoseintoleranz / Zöliakie etc.)

  • ob der Pilger vegetarische Kost bevorzugt

Übernachtung

Die Einteilung, wer mit wem und auf welchem Zimmer übernachtet, wird vom Vorstand vorab vorgenommen und vor Beginn der Wallfahrt den Teilnehmern mitgeteilt. Natürlich ist es jedem Teilnehmer freigestellt zu tauschen (eine Rücksprache mit dem Vorstand ist nicht notwendig).


Gepäck & zeitlicher Ablauf

Das Gepäck wird während der Wallfahrt in einem separaten Hänger von Ort zu Ort transportiert.

Wir möchten jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Maximalgewicht von 10 kg / Pilger nicht überschritten wird (um der Überladung des Hängers vorzubeugen).

Des Weiteren wird kurz vor der Wallfahrt ein genauer zeitlicher Ablaufplan der einzelnen Tage sowie eine Liste der Teilnehmer zur Verfügung gestellt .


Fotografie & Mobiltelefon

Fotografie:
zwei Pilgerinnen machen während der Wallfahrt Fotos. Diese werden auf dem Fotoabend (ca. Juni/Juli) gezeigt (siehe lfd. Treffen).

Wir möchten, um die Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen zu schützen, folgende Bitte aussprechen:
Wenn jemand selber Fotos macht, diese ausschließlich nur für den persönlichen Gebrauch zu nutzen und nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Mobiltelefon:
Natürlich ist das Mitführen und der Gebrauch von Mobiltelefonen während der Wallfahrt sinnvoll und nützlich. Jedoch möchten wir auch hier darum bitten, gerade während der „Statios“, an denen Texte und Gebete vorgetragen werden, sowie gemeinsam gesungen wird, vom Gebrauch Abstand zu nehmen.


Verhalten der Gruppe im Straßenverkehr

Hier verweisen wir auf den separaten Menüpunkt „Verhalten im Strassenverkehr“.


Versicherung

Ebenfalls verweisen wir hier auf den separaten Menüpunkt „Versicherung der Teilnehmer“.